Folgen Sie uns
31. Januar 2023
Redaktion
EU-MDR

Welches Fazit zieht die Hilfsmittelbranche nach zwei Jahren?

Die Medical Device Regulation (EU-MDR) ist nun seit fast zwei Jahren Pflicht. Deshalb führt die FH Münster vom 1.2. bis 15.3. eine Online-Umfrage zur MDR in der Hilfsmittelbranche durch.
Welche Auswirkungen hat die europäische Medizinprodukteverordnung auf Sanitätshäuser, Hilfsmittel-Leistungserbringer und Hersteller von orthopädischen Hilfsmitteln?

Ziel ist es, Erkenntnisse über Auswirkungen und Probleme zu sammeln, mit denen Händler und Hersteller orthopädischer Hilfsmittel seit dem Geltungsbeginn der MDR konfrontiert sind. Die Umfrage solle eine realistische Folgenabschätzung der MDR in der Hilfsmittelbranche zulassen und konkreten Handlungsbedarf aufdecken.

Mitmachen können Mitarbeiter von Herstellern und Sanitätshäusern

Beteiligen können sich Händler und Hersteller orthopädischer Hilfsmittel sowie Mitarbeiter von Sanitätshäusern und Hilfsmittel-Leistungserbringern. Die Daten werden anonym erhoben. Die Befragung dauert circa 10 Minuten. Auf Wunsch erhalten Teilnehmer eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Link zur Umfrage: www.soscisurvey.de/standMDR_2023/ (ab dem 1.2.2023 freigeschaltet).

Ergebnisse der ersten Umfrage zu MDR und Hilfsmittel-Branche abrufbar

Die erste Befragung der FH zum Thema MDR und Hilfsmittel-Branche hatte Anfang 2021 ergeben, dass damals fast jedes vierte der rund 150 beteiligten Unternehmen über keine bis geringe Kenntnisse der neuen Regularien verfügte (s. MTD Medizintechnischer Dialog 10/2021, S. 16-18). Die Umsetzung der MDR bereitete allen Firmen Probleme, unabhängig von der jeweiligen Mitarbeiterzahl. Außerdem hatten 16 Prozent angegeben, noch gar nicht mit der Implementierung begonnen zu haben. Link zum MTD-Bericht mit Umfrageergebnissen.

 

Ihnen hat dieser Artikelauszug gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.