Folgen Sie uns
11. Mai 2023
Redaktion
Nachwuchsförderpreis

rehaVital ehrt Gewinner

Die rehaVital hat fürs Ausbildungsjahr 2022 jeweils drei Gewinner im kaufmännischen und handwerklichen Bereich vergebe. Erstmalig gab es einen Sonderpreis im digitalen Bereich.
Logo
Foto: rehaVital
Alljährlich ehrt die rehaVital herausragende Nachwüchskräfte.

„Die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner sind in ihrer Ausbildungszeit über sich hinausgewachsen und haben bereits einiges selbst auf die Beine gestellt“, so Jens Sellhorn, Geschäftsführer der rehaVital Gesundheitsservice GmbH und Mitglied der Förderpreis-Jury.

Digitaler Vormarsch

Erstmals wird auch ein Sonderpreis im digitalen Bereich verliehen. Die Hilfsmittelbranche werde immer digitaler, wodurch IT-Mitarbeitern eine wichtige Rolle zukomme. Deshalb sollen digitale Ausbildungsberufe ein fester Bestandteil des rehaVital-Nachwuchsförderpreises werden.

Stolze Gewinner

Die Gewinner des rehaVital-Förderpreises zu Ehren von Josef Rahm werden im Rahmen der rehaVital-Mitgliederversammlung Anfang Juni in Hamburg offiziell ausgezeichnet.
Gewinner im kaufmännischen Bereich:

  • 1. Preis (dotiert mit 1.500 Euro): Sanja Marie Busch, Stolle Sanitätshaus,
  • 2. Preis (600 Euro): Nicole Gellißen, Sanitätshaus Lettermann,
  • 3. Preis (400 Euro): Asya Yasat, Storch und Beller.

Gewinner im handwerklichen Bereich:

  • 1. Preis (1.500): Josef Henn, Spörer,
  • 2. Preis (600 Euro): Henriette Kiefer, rahm Zentrum für Gesundheit,
  • 3. Preis (400 Euro): Anne Essig, Sanitätshaus Fuchs & Möller;

Sonderpreis digital:

  • (1.500 Euro): Marian Daub, Luttermann.

 

Ihnen hat dieser Artikelauszug gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.

Foto: Karolina Grabowska/Pixabay
Person