Folgen Sie uns
23. Mai 2023
Redaktion
Europäisches Patentamt (EPA)

Weniger Medizintechnik-Patente in Deutschland

Im vergangenen Jahr gingen beim Europäischen Patentamt (EPA) 193.460 Anmeldungen ein (+2,5 %).
OP-Szene
Foto: Ahmad Ardity/Pixabay
Im vergangenen Jahr gingen beim Europäischen Patentamt (EPA) 193.460 Anmeldungen ein (+2,5 %).

Erneut war die digitale Kommunikation laut EPA das Gebiet mit den meisten Patentanmeldungen (16.705, +11,2 %), dicht gefolgt von der Medizintechnik (15.683, +1,0 %) und der Computertechnik (15.193, +1,8 %).

Minus in Deutschland, Japan und in den USA

Aus Deutschland stammten 1.391 neue Medizintechnik-Patente, ein Minus von 1,6 Prozent. Auch von US-Unternehmen wurden mit 5.866 Anmeldungen 1,1 Prozent weniger eingereicht als im Vorjahr. Von Japan gingen 937 Anmeldungen ein (–12,8 %).

China legte mit 601 um 31,5 Prozent zu. Laut EPA kann die Zahl der Patentanmeldungen als Frühindikator für die Investitionen von Unternehmen in Forschung und Entwicklung bewertet werden.

Ihnen hat dieser Artikelauszug gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.

Foto: Karolina Grabowska/Pixabay
Person