Folgen Sie uns
7. Februar 2024
Redaktion
Bericht der US-Behörde FDA

Immer mehr Vorkommnisse mit Philips-Beatmungsgeräten

Die US-Food and Drug Administration (FDA) berichtet über eine wachsende Zahl an Meldungen über Medizinprodukte (MDRs) im Zusammenhang mit Beatmungsgeräten von Philips, in denen auch Todesfälle gemeldet wurden.
Foto: Philips Respironics
Eines der betroffenen Geräte ist die Dreamstation 1.

Sie betont allerdings, dass sie anhand der eingereichten Berichte allein nicht feststellen kann, ob die gemeldeten Ereignisse durch die Geräte verursacht worden sind.

Anmelden und weiterlesen
Neu hier? Schließen Sie jetzt Ihr Abonnement für MTD Medizintechnischer Dialog ab!

Mit einem Abonnement erhalten Sie Zugriff auf alle Online-Inhalte.

Sie besitzen bereits ein Abonnement für MTD Medizintechnischer Dialog?

Nutzen Sie Ihr Abonnement auch digital und profitieren Sie von der großen Fachartikelvielfalt. Der Zugang ist bei Ihrem Abonnement bereits enthalten und für Sie kostenlos.