Folgen Sie uns
21. September 2023
Redaktion
Neues Verwaltungsgebäude von medi

Ein Glas-Turm als Arbeits- und Begegnungsort

Der medi Tower bietet seit April auf acht Stockwerken Platz für etwa 400 der rund 1.800 Bayreuther Mitarbeiter (weltweit: ca. 3.000). medi investierte ins neuen Verwaltungsgebäude sowie ein Parkhaus mit über 500 Stellplätzen insgesamt einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe. Im September gewährte medi Medienvertretern exklusive Einblicke.
medi
Foto: medi
Das neue Verwaltungsgebäude ist geprägt von ca. 5.000 qm Glasfassaden.

 

40 Meter hoch, rund 10.000 qm Nutzfläche – einige Fakten zum neuen Verwaltungsgebäude des Hilfsmittelherstellers medi am zentralen Standort Bayreuth.

Miriam Weihermüller, Gesellschafterin der medi GmbH & Co. KG und Geschäftsleitung der Marken ITEM m6 und CEP, betonte das Ziel, eine „schöne, einzigartige Atmosphäre“ geschaffen zu haben, in der Mitarbeiter „die Identität und Geschichte unseres Unternehmens spüren sowie flexibel arbeiten können“.

Die für Multi-Space-Arbeitswelten, Meeting- und Präsentationsbereiche verwendeten Materialien und Oberflächen erinnerten an die Gewebe- und Produktentwicklungen des Unternehmens im High-Tech- und High-Fashion-Bereich.

 

Das bietet der medi Tower

Der medi Tower fungiere als Treffpunkt für Gäste aus aller Welt. Herzstück sei im Erdgeschoss ein zentraler, offener Marktplatz, der von allen Gebäuden erreichbar ist. Dort befindet sich auch das Restaurant „Wolfgang’s“, benannt nach dem Firmengründer Wolfgang Weihermüller. In einem Concept-Store können Produkte der Marken CEP und ITEM m6 gekauft werden.

Der Neubau wurde zwischen September 2019 und März 2023 erstellt. Außer dem beeindruckenden Äußeren und dem modernen Interieur punktet er mit Nachhaltigkeit und dem achtsamen Einsatz regenerativer Ressourcen. Geothermie nutzt Erdwärme zum Heizen und zur Kühlung. Zur Stromerzeugung gibt es eine Photovoltaik-Anlage, sodass das Verwaltungsgebäude größtenteils energieneutral laufe.

Foto: Karolina Grabowska/Pixabay
Person